Fischerberghaus - Herzlich willkommen auf den Webseiten von Saarfels

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fischerberghaus

Orts-Ansichten > Virtueller- Rundgang

Idyllisches Fleckchen für Feste und Gäste
(SZ-Mitarbeiter: rup)
Das Fischerberghaus bei Saarfels wird wieder bewirtschaftet und ist ein beliebter Ort für Feiern aller Art. Seit April dieses Jahres ist Helma Adam Chefin des Fischerberghauses. Die zündende Idee zu diesem Vorhaben kam von Bekannten. Auf dem 352 Meter hohen Fischerberg bei Saarfels kann nun gefeiert werden.

Saarfels. Der Blick geht weit ins Saartal hinein – mit etwas Glück bis zu den Vogesen. Das idyllische Fleckchen, an dem sich drei Wanderwege kreuzen, hat Maria Schneider aus Saarlouis für ihre Abschiedsfete ausgesucht. „Ich gehe in Rente und will mit meinen Schützlingen und deren Eltern feiern“, verrät die Erzieherin aus Saarlouis und dekoriert die rustikalen Holztische mit weißen Herzpetunien. Salate und Fleisch hat sie von zu Hause mitgebracht, den Grill schmeißt der Hausherr an. Für die Getränke sorgen die Wirtsleute auf dem 352 Meter hohen Fischerberg bei Saarfels. „Das ist bei uns möglich“, sagt Thomas Adam. Seit April dieses Jahres ist Helma Adam „Chefin des kuscheligen Häuschens“, einschließlich des Schlafhauses mit fünf Zimmern und 20 Betten. „Ende Januar haben wir den Zuschlag vom Saarwaldverein erhalten“, verrät Ehemann Thomas, der der Wirtin zur Hand geht. „Gut sechs Wochen haben wir das Haus renoviert, die Außenanlage auf Vordermann gebracht, Anfang April haben wir geöffnet.“ Die Idee, die Sache anzugehen, kam nach Darstellung von Adam von Bekannten. „Das wäre doch was für Euch“, machten sie den ehemaligen Wirtsleuten vom Clubheim am Saarfelser Sportplatz schmackhaft – und diese griffen zu. „Wir haben viel Geld reingesteckt“, gesteht er – eine Sache, die sie bislang noch nicht bereut haben. Die neuen Pächter arbeiten und leben dort, wo andere ihren Feierabend genießen oder bei einer Wanderung einen Zwischenstopp einlegen. Ob Geburtstage, Kindtaufen oder sonstige Feten: „Wir sind bis Ende August ausgebucht“, freut sich das Ehepaar und lässt seinen Blick über die Terrasse mit 40 Plätzen und den Biergarten mit 140 Plätzen schweifen. „Im Haus können wir bis zu 70 Leute bewirten“, erzählen beide. Die Speisekarte wird sonntags durch ein Extraessen aufgepeppt. Reichen in der Regel vier Leute an den Wochentagen, um für die Gäste zu kochen und sie zu bedienen, so verdoppelt sich die Anzahl der Helfer an den Sonntagen im Sommer auf acht. rup

Infos im Fischerberghaus, Wendelinusstraße, Saarfels, Telefon (01 60) 8 17 71 38, Telefon (0 68 35) 6 01 80 67.

Quelle: 
Textarchiv der Saarbrücker Zeitung
Erschienen:26.06.2014 / SZR / MZG_LOK / CLOK30_7
Ressort:Lokales
SZ-Mitarbeiter: rup
Erfasser:MSTARK

Bilder. R.Stoffel



 
Bilder: R.Stoffel
 
Unsere Homepageadresse lautet : http://www.saarfels-online.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü