Dorfleben 2011 - Herzlich willkommen auf den Webseiten von Saarfels

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dorfleben 2011

Dorfleben
31 Zeltlager der Jugend Saarfels in Olkenbach bei Wittlich 2011

Saarfels. Nun bereits zum 31. Mal schlug die Katholische Jugend Saarfels in den Sommerferien ihre Zelte auf. Dieses Jahr ging es wieder nach Olkenbach bei Wittlich. Leider war Pater Hermann Esser, unter dessen Federführung die Zeltlager bisher über die Bühne gingen und zu Erlebnissen wurden, diesmal aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei Von SZ-Mitarbeiter Norbert Becker Saarfels. 
Nun bereits zum 31. Mal schlug die Katholische Jugend Saarfels in den Sommerferien ihre Zelte auf. Dieses Jahr ging es wieder nach Olkenbach bei Wittlich. Leider war Pater Hermann Esser, unter dessen Federführung die Zeltlager bisher über die Bühne gingen und zu Erlebnissen wurden, diesmal aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei. In all den Jahren konnte er sich stets auf "seine Mannschaft" verlassen.Diese hat jetzt ohne den Pater gezeigt, dass seine jahrelange unermüdliche Arbeit sie bestens geformt hat, um ein so großes Zeltlager "stemmen" zu können. Immerhin galt es, nicht weniger als 102 Personen eine ganze Woche lang unter "einen Hut" zu bringen und die Woche bei guter Stimmung in Zelten ohne Strom, Radio, Fernseher, Handy und so weiter zu verbringen. Freitags und samstags wurden 14 Schlafzelte, ein Küchenzelt, drei Aufenthaltszelte, eine große Überdachung, ein Materialzelt, eine "Waschanlage" und zahlreiche Ausrüstungsgegenstände von 24 fleißigen Männern und Frauen nach Olkenbach transportiert und auf einem großen Wiesengelände in der freien Natur aufgebaut. Ebenso wurde der obligatorische Fahnenmast errichtet und zwei "Dixi"-Toiletten aufgestellt sowie eine Feuerstelle für das Lagerfeuer angelegt.

Lagerfeuer zum Auftakt 85 Kinder und Jugendliche kamen sonntags mit 17 Betreuern und Betreuerinnen, die für gutes und ausreichendes Essen, jede Menge Spiele, Busausflüge und umsichtige Betreuung sorgten. Mit einem Lagerfeuer und einer Nachtwanderung startete sonntagabends die Zeltwoche. Montags sorgte eine Lagerolympiade mit Lauf-, Ball-, Geschicklichkeits- und Wasserspielen für Gaudi. Mit zwei Reisebussen ging es dienstags in den Wildpark nach Daun. Anschließend konnten die Kinder und Jugendlichen die Stadt unsicher machen. Der Mittwoch war traditionell der Gammeltag, diesmal leider bei Regenwetter. Verschiedene Beschäftigungsangebote wurden den ganzen Tag über von den Gruppenleitern begleitet. Donnerstags ging es nach Brockscheid zur Glockengießerei. Danach durften sich die Kinder und Jugendlichen im Freibad in Mayen abkühlen und anschließend die Stadt erkunden. Der nächste Tag fing mit einer Messe an. Das anschließende Geländespiel musste leider wegen des immer schlechter werdenden Wetters abgebrochen werden. Nachts gab es einen Alarm, da junge Erwachsene aus Saarfels wieder einmal die Fahne der Katholischen Jugend klauen wollten. Mit großem Einsatz und vor allem viel Spaß schafften es die Lagerleute auch diesmal, die Fahne zu verteidigen. Samstags war wie immer Lagerzirkus, bei dem die einzelnen Zeltbesatzungen bestimmte Themen in Handlungen umsetzen mussten. Wohlbehalten wurden die Kinder sonntags von ihren Eltern abgeholt. "Wir hatten eine tolle Woche und freuen uns schon auf das Zeltlager im nächsten Jahr; dann hoffentlich wieder mit Pater Esser", war die einhellige Meinung aller Teilnehmer.

Quelle / Bild & Text: Saarbrücker Zeitung / SZ-Mitarbeiter Norbert Becker / 28. Juli 2011 | 22:10 Uhr 
Saarfelser Bergspatzen in Aktion 2011

Erlös der Kirmes in Saarfels an die Saarfelser Bergspatzen übergeben Proben für den Christkindlmarkt und für das Weihnachtskonzert der Saarfelser Chöre.
Anlässlich der Kirmes in Saarfels organisierte der Ortsrat von Saarfels eine Kirmesverlosung. Viele attraktive Preise lockten zum Loskauf, darunter ein Schinken als erster Preis und je eine Kiste Wein als zweiter und dritter Preis. Da die Ortsratsmitglieder die Preise spendeten, konnte Josef Puhl, Ortsvorsteher des Gemeindebezirkes Saarfels, im Beisein des stellvertretenden Ortsvorstehers Fritz Quirin und weiterer Ortsratsmitglieder den Erlös der Kirmesverlosung, insgesamt 300 Euro, an die Saarfelser Bergspatzen überreichen. Da kam natürlich große Freude auf. Ortsvorsteher Puhl dankte den Kindern auch für ihren Beitrag zur Mitgestaltung des St.-Martinsumzuges in Saarfels. „Ihr seid Teil unseres Ortslebens“, meinte er. Leiterin Verena Langenfeld- Jungmann und die stellvertretende ´Leiterin Monika Herber nahmen während einer Probe der Bergspatzen die Spende entgegen und bedankten sich im Namen der Kinder ganz herzlich. Ge probt wir derzeit natürlich für den Einsatz auf dem 16. Christkindlmarkt in Saarfels vor der St.-Barbara- Kirche am Samstag, dem 26. November 2011. Der Christkindlmarkt, ´von der Jugend Saarfels organisiert, öffnet um 14.00 Uhr seine Pforten. Angeboten werden wieder eigene Bastelarbeiten, wie Adventskränze, Türkranze, Gestecke und vieles mehr. Aber auch Lebensmittel werden im Dritteweltladen angeboten und auch die Werkstatt der Laurentius hohe Schwemlingen ist mit Holzarbeiten wieder dabei. Für das leibliche Wohl sorgen deftige und süße Speisen sowie kalte und heise Getränke, wie immer zu fairen Preisen. Für die Kleinen kommt um 16.30 Uhr der Nikolaus, der wie immer von den Saarfelser Bergspatzen mit weihnachtlichen Liedern begrüßt wird. Sie tragen mit ihren Liedern jedes Jahr zum Gelingen des Festes bei und proben dafür schon fleißig. Gegen 20.00 Uhr schließt der Markt, mit dessen Erlös ein Kinderheim in Bolivien unterstutzt werden soll.“ Außerdem proben wir auch schon für das große Weihnachtskonzert der Saarfelser Chöre, das am 18. Dezember in der Kirche in Saarfels stattfindet“, verrat Verena Langenfeld-Jungmann. „Mit dem Erlös der Kirmesverlosung, zumindest einem Teil davon, können wir die Unkosten, die bei einer noch anstehenden Kompaktprobe am 11. Dezember 2011 entstehen, decken“, erklärt sie und freut sich mit den Kindern. Eigens für dieses Konzert, das vom Kirchenchor „Cacilia“ Saarfels, dem Männerchor Saarfels, der Gruppe „NoMen“ Saarfels und den Saarfelser Bergspatzen gestaltet wird, haben die Kinder ein norwegisches Lied einstudiert. „Mit der Spende konnen wir uns so manchen Wunsch erfüllen“, meinten die Kinder bei der Spenden übergäbe und gaben als kleines Dankeschön einen Liedbeitrag zum Besten. Wer bei den Saarfelser Bergspatzen mitmachen mochte, kann sich bei Verena Langenfeld- Jungmann oder Monika Herber melden.

Quelle: Beckinger Amtsblatt /34. Jahrgang | 17. November 2011 | N°46
 
Unsere Homepageadresse lautet : http://www.saarfels-online.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü