Dorfleben 2005 - Herzlich willkommen auf den Webseiten von Saarfels

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dorfleben 2005

Dorfleben
Jugendfest in Saarfels am 02. und 03.Juli 2005

   

Das diesjähriges Jugendfest fand unter dem Motto: "Die Jugend Saarfels feiert ein Fest - seid alle unsere Gäst" statt. Am Samstagabend begann das Fest mit einem Gottesdienst, am Brunnenplatz, gegenüber der Kirche. Dieser Gottesdienst wurde von der Kath. Jugend gestaltet. Ebenfalls eine Besonderheit wurde die Tiersegnung während dieser Messe. Nach dem Gottesdienst lud die Jugend von Saarfels zum gemütlichen Beisammensein, mit der Band "Steel- Echt" ein. Den Sonntags-Auftakt bildete der Frühschoppen mit Dixi-Band und dem MGV Saarfels. Der Bauernmarkt bot Imkereiprodukte, Gewürze, Liköre, Heu- und Blumenbasteleien, sowie viele Arten von Dekorationen u. v. m. Programmhöhepunkte waren eine Sambagruppe sowie eine Flamencotanzgruppe, ein Dudelsackspieler, die Saarfelser Bergspatzen und vor allem die Saarfelser Superstars. Hier zeigten Saarfelser Bürger und alle, die mitmachen wollten, ihr Können als Karaoke- Sänger. Den Kindern wurde es sicher bei einem großen Angebot an Kinderbelustigungen nicht langweilig. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls, wie immer bestens gesorgt.

Text: P.P / Bild: R.Stoffel
Familientag der „Sportfreunde Saarfels e.V“ am 25. Juni 2005


 
Die Sportfreunde Saarfels fuhren dieses Jahr mit dem Fahrrad durch das schöne Niedtal zur Wackenmühle. Der Weg führte sie über Rehlingen, Eimersdorf, Hemmersdorf (Wackenmühle) auf einem relativ ebenen und damit auch für die kleinen Sportler geeigneten Weg. Gesamtstrecke ca. 26 km, Straßen, Feld-, Waldwege. Für die Verpflegung sorgte die Alters-Ehrenamtsabteilung mit ihrem Team. Nachdem sich alle gestärkt hatten, fuhren sie wieder zurück zum Sportlerheim. Der Ausklang des Tages wurde bei Schwenker und Limo (es gab natürlich auch Bier) gefeiert.

Text: Sportfreunde
Bild: R.Stoffel

Seerosenfest vom 18.Juni 2005

    

Der CDU-Ortsverband / Saarfels feierte am Samstag den 18.06.2005, sein diesjähriges Sommerfest wieder in der Gartenanlage unseres Ortsvorstehers Horst Eggers. Hierzu waren alle Mitbürger recht herzlich eingeladen.

Text & Bilder: R.Stoffel
Weißer Sonntag in Saarfels am 03.April 2005



Folgende Kinder aus Saarfels begingen die 1.hl.Kommunion am 03.04.2005:
Ewen Philipp, Sepeur Jil, Folz Jule, Steuer Anne, Lauer Jan, Trenz Sarah, Querbach Lisa.

Bild und Text: R.Stoffel
Fastnachtsumzug in Beckingen am 06.02.2005


Bild: R.Stoffel
Löschbezirk Saarfels unter neuer Führung 2005

   

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr des Löschbezirks Saarfels, zu der der stellvertretende Löschbezirksführer Jürgen Mohr neben den Aktiven, Alterskameraden u. fördernden Mitglieder als Gäste auch den 2. Gemeindebeigeordneten Axel Jungmann, Ortsvorsteher Horst Eggers, Wehrführer Dieter Klauk und Feuerwehrsachbearbeiter Norbert Becker stand die Neuwahl der Führung. Seit dem berufs-bedingten Rücktritt des Löschbezirksführers Heiko Schneider im Mai 2003, hatte Mohr die kommissarische Führung übernommen, die er nun in andere Hände gab. Hierfür wurde ihm mit lobenden Worten gedankt. Zum neuen Löschbezirksführer wurde für sechs Jahre der Brandmeister Rainer Thiel, der dieses Amt bereits von 1980 bis 1987 bekleidet hatte, gewählt. Neuer stellvertretender Löschbezirksführer ist der Brandmeister Uwe Schröder, ebenfalls schon von 1992 bis 1994, in dieser Funktion. Der Beigeordnete Jungmann gratulierte zur Wahl und händigte die Ernennungsurkunden aus. Beförderungsurkunden zum Oberfeuerwehrmann erhielten Thorsten Wacht und Franc Herber. Kassierer Hjalmar Lauer wurde erneut bestätigt. Zum Nachfolger des langjährigen Schriftführers Arno Reiter wurde Roman Bollbach gewählt. Erhard Werwie und Oswald Lauer werden die Kasse prüfen.

Quelle: Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Beckingen (Bild & Text)
Sternsinger Saarfels brachten Segen in jedes Haus 2005



Als Heilige Drei Könige gekleidet gingen rund 18 Kinder aus der Messdiener- und Kinderchorgruppe Saarfels am Sonntag nach den Heiligen Drei Königen in vier Gruppen eingeteilt mit Stern, Sammelbüchse und gesegneter Kreide von Haus zu Haus, brachten Segen und sammelten für einen guten Zweck. Als Kaspar, Melchior und Balthasar schrieben sie den Segen "Gott segne dieses Haus" über unzählige Haustüren und sagten ihre Strophen auf. Gesammelt wird in Saarfels seit Jahren für die Dritte Welt, eine Missionsschwester in Indien und diesmal besonders für die Flutopfer in Thailand. Dabei kamen 1350 Euro in Saarfels zusammen. Die Summe wird an das Bistumshaus in Trier weitergeleitet. Früher wurde die Sternsingeraktion von der Familie Puhl-Langenfeld durchgeführt. Seit einigen Jahren organisiert das Team der katholischen Kirchengemeinde die Sternsingeraktion. So hatte Mariette Herber die Kostüme genäht und in Handarbeit mit viel Sorgfalt die Kronen hergestellt. Schon Sonntagmorgens um acht Uhr trifft man sich zum Schminken, Anziehen und zum letzten Üben der Lieder und Strophen. Nach dem Gottesdienst mit Segnung der Kinder und der Kreide werden die Gruppen und Strecken eingeteilt. Während die Kinder unterwegs sind, wird ein leckeres Essen für alle gekocht. Zum Team gehören Rita Mohr, Marita Stein, Gerfried Lauer, Jutta und Katrin Preuss, Daniela Schnubel, Agnes Philippi, Sonja Dusek, Marianne Schröder und Marietta Herber. Jedes Jahr erfahren die Kinder in einem Brief der Missionsschwester in Indien, was mit dem von ihnen gesammelten Geld gemacht wurde, ob zum Beispiel Spielzeug gekauft wurde oder ob es möglich war, jedem Kind täglich Obst zu kaufen. Dabei lernen die Sternsingerkinder nicht nur ihr Engagement besser einzuschätzen, sondern so manche Dinge, die für sie selbstverständlich sind, wie zum Beispiel, jeden Tag frisches Obst essen zu können, mehr zu achten.

Quelle: Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Beckingen (Text)

Die Geschichte der Sternsinger.
Während das Dreikönigsspiel heute in Vergessenheit geraten ist, ist das Sternsingen noch immer ein weit verbreiteter Brauch. Nach altem Brauch ziehen die Sternsinger (meist Kinder) mit Stern, Goldkrone, Weihrauch und Kreide zu Häusern und Wohnungen. Sie erzählen von der Geschichte der Heiligen Drei Könige, singen Lieder und sagen Sprüche auf. Früher wurden mit Kreide die von der Jahreszahl umrahmten Buchstaben C+M+B an die Türe geschrieben. Diese Anfangsbuchstaben stehen zum einen für die Namen der Heiligen Drei Könige, zum anderen für den lateinischen Spruch "Christus mansionem benedicat2 (Christus segne dieses Haus.

Text & Bild: R.Stoffel
 
Unsere Homepageadresse lautet : http://www.saarfels-online.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü